Leben am Meer: Meine Abenteuer in Haarlem
Leben am Meer: Meine Abenteuer in Haarlem

Leben am Meer: Meine Abenteuer in Haarlem

Juli ist spontan: Mitte März 2021 tauschte ich meine Zwischenmiete in Hamburg mit einer Zwischenmiete in Haarlem in. Dort sollte ich als Social-Media-Managerin und Ansprechpartnerin für deutschsprachige Kooperationspartnerinnen und Kundinnen arbeiten. Was ich mit der restlichen Zeit tolles angestellt habe und was du in Haarlem und Umgebung unternehmen kannst erfährst du jetzt hier.

Ein rotes, niederländisches Haus. Oder wie ich es sehe: ein rotes Schwedenhaus im Niederlande-Stil 😀

Meine Leben am Meer Highlights:

Meinen Stamm-Leser*innen ist sicherlich aufgefallen: Ich legte ab Haarlem-Zeit im Sommer 2021 aus einigen Gründen eine Blogpause ein.

Einer der Gründe: Das Meer genießen und in der nicht-digitalen-Welt Abenteuer erleben. Voller Erfolg! Denn ohne Erlebnisse, dachte ich mir, kann ich auch keine interessanten Blogbeiträge schreiben. So einfach ist das.

Mit dem Fahrrad zum Meer fietsen

Meine Mum hat mir ihr 44 Jahre junges Rennrad anvertraut. Ich entfürte es dann nach in die Provinz Noord-Holland. Häufig fuhr ich mit ihm nach der Arbeit Gassi und radelte am Wochenende die 8 Kilometer zum Meer. 8 Kilometer? Ja – nur 8 Kilometer von meinem Zimmer bis zur Zee! Schonmal erlebt? 😀

Das Rennradfahren verkürzte die Reise zum Meer von 45 auf 30 Minuten und erhöht den Spaß und den Grad an Sportlichkeit. Es macht ähnlich viel Laune wie Motorradfahren. Vorne auf dem Gepäckträger war fast immer mein JBL-Lautsprecher festgeklemmt. Raus aus der Stadt, ab durch die Dünen: ich habe ich meine Lieblingsmusik aufgedreht und das Musikhören beim Fahrradfahren genossen, elektronische Beats und ranziger Deutsch Punkrap umhüllten mich #partyonthebike

An manchen Tagen bin ich einfach nur zum Meer hin, hab kurz geguckt, und bin wieder zurück geflitzt. Manchmal habe ich mich mit einem Snääck an den Strand gesetzt, andere Male bin ich die Wasserkante entlangspaziert. Das beruhigende rauschen des Meeres kennt sicherlich jeder. Unfassbar, wenn es um die Ecke ist. Hast du auch schon mal am Meer oder in der Nähe davon gelebt?

Niederländisch und Englisch sprechen/schreiben/denken

In meiner WG, auf der Arbeit und mit Freunden vor Ort habe ich hauptsächlich Niederländisch und Englisch gesprochen. Das war zu Beginn wieder gewöhnungsbedürftig, denn der Bachlauf einer Fremdsprache wird ohne regelmäßige Übung von Geäst und Treibgut versperrt. Der Bach lässt das Wasser dann nur mühselig fließen. Nach 2 bis 3 Wochen war mein Fremdsprachen-Bachlauf jedoch wieder frei und erfuhr sogar Zuwachs und wurde zu einem breiteren Gewässer als je zuvor.

Ich liebe es, verschiedene Sprachen zu sprechen und zu schreiben. Ich habe den Social-Media-Account des Haarlemer Start-ups in Englisch geführt, Kommentare von Niederländer:innen in Niederländisch und Influencer:innen Anfragen in Deutschland in Deutsch beantwortet. Sprachen-Jonglieren für Fortgeschrittene. Das macht Laune!

Mit dem fiets nach Amsterdam. 

Ab April wurde es deutlich wärmer und startete längere Fahrradausflüge. Da ich bisher nur selten weiter als 20 Km gefahren bin, erschien mir die Reise nach Amsterdam herausfordernd. Der Witz an der Sache ist: Ich habe nach 30 Minuten an einer Bank mit schöner Aussicht aufs Grüne haltgemacht und habe nach weiteren 15 Minuten den Eingang der niederländischen Hauptstadt erreicht! Es war also viel näher als gedacht. Hehe. (Grüße an Liza <3)

Amsterdam ist sooo unerwartet nah. Dann nur noch mit dem „Pond“ (einer Fahrrad- u. Fußgängerfähre, die zum öffentlichen Personenverkehr zählen und kostenlos sind) übersetzen und schon war ich an meiner final destination (Liza!)

In Amsterdam-Noord mit Liza gärtnern

Kennst du das PC-Spiel „SIMS 4 Nachhaltig Leben“? Das habe ich mir zu Beginn des Lockdowns 2020 gekauft (damals wohnte ich alleine in Utrecht). 2021 in Amsterdam habe ich dieses Szenario im Real Life erlebt!

Ein Projekt, in Amsterdam-Noord, hat Hochbeete im Künstler-Viertel installiert, die jede*r, der möchte, mieten kann. Und das ganze vor der Bühne des IJ Amsterdams (Name der Wasserstraße, die durch Amsterdam führt) und des NDSM-werf Terrains, was für seine kreative, innovative und freiheitliche Atmosphäre bekannt ist.

Ab in die Erde**

Pommes Sommer

Nicht zu vergessen: Ich habe mit Myléna super regelmäßig leckere Pommes gefuttert** (Niet te vergeten: Ik heb met Myléna heel smaakelijke friets gegeten**) Goetjes aan Myléna! #PommesCiquas4ever

Hier ein Pommes-Foto, damit dir das Wasser im Mund zusammenläuft ;P

Weiterführende Links

Ausflugstipps von einer Freundin live aus Haarlem hier.

Mehr zum Leben in den Niederlanden gibt’s hier auf Jenny’s Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.