Morgenstund hat Hafer im Mund: Meine Morgenroutine im Urlaub
Morgenstund hat Hafer im Mund: Meine Morgenroutine im Urlaub

Morgenstund hat Hafer im Mund: Meine Morgenroutine im Urlaub

Mein Start in den Tag auf Öland ist von Ruhe und Intuition geprägt. Auf häufiges Nachfragen von Euch Freunden, erzähle ich euch einfach hier, wie meine Tage meistens hier in Schweden ablaufen.

Vor dem Frühstück ins Meer 🏝

Morgens wache ich natürlich ohne Wecker auf, meistens gegen 8 Uhr. Ich werde langsam wach und beginne meistens mit einem Meditation-Podcast. Wenn ich mich bereit fühle wirklich aufzustehen, pelle ich mich aus meinem schwedischen Bundeswehr Schlafsack (von meinem Papa ausgeliehen) und krieche aus meinem kleinen Zelt. Das Erste, was ich mache, ist meine Zähne unter den Bäumen zu putzen und meine Waschtasche zu packen. Alles fertig zusammengesammelt, schlüpfe ich in meinen Bikini und meine Badeschlappen und pilger zum Strand, der in Sichtweite von meinem Zelt 🏕 liegt. Fast jeden Morgen gehe ich vor dem Frühstück ins Meer. Eine Kurzgeschichte übers Baden im Meer findest du hier.

Nach dem Planschen im kühlen Nass schnappe ich mir meine Waschtasche und springe unter die kalte Dusche. Ich fühle mich so frisch und energetisch währenddessen und dieses Gefühl ebbt erst nach ein paar Stunden ab. Meinen Pony wasche ich täglich, wobei ich meine Haare bisher erst nach 6 Tagen gewaschen habe:D Das reicht hier völlig. Ready für den Tag tausche ich meine Badetasche gegen meine Frühstücks- und Laptoptasche aus und schlender zum roten Gemeinschaftshaus. Hier findet man eine gut ausgestattete Küche, ein hyggeliges Esszimmer und ein bequemes Wohnzimmer vor, indem ich immer eine Rund blogge. So wie gerade:D

Das Gemeinschaftshaus auf dem Campingplatz in Öland.

Das beste Frühstück der Welt 🥣

Sobald ich langsam einen Anflug von Hunger bzw. Appetit bekomme, bereite ich meine allbekannten Haferbrei zu. (Normal esse ich in MS immer eine Smoothiebowl zum ontbijt). Aber hier esse ich meistens nur 2 Mahlzeiten am Tag, da brauche ich meinen Hafer 🐴

Zutaten meines Basic-Oatmeals: 📃

  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 2 Esslöffel feine Haferflocken
  • Wasser zum Aufquellen
  • Etwas Hafermilch
  • Ein paar schwedische Blaubeeren
  • Viel Zimt
  • Ein paar Nüsse

How to Zubereiten

Zunächst erhitzt du den Topf und brätst die kleingeschnittenen Bananen- und Apfelstückchen an. Daraufhin bestreust du sie mit Zimt und gibst 2 Esslöffel Hafer dazu. Ich bedecke die Masse mit genau so viel Wasser, dass der Hafer nicht zu flüssig ist. Die Oats quellen dann in Ruhe auf und ich stelle den Topf zurück auf die Herdplatte. Wenn der Hafer das Wasser vollständig aufgesogen hat, füllst du leckere Hafermilch (oder deine fav Milch) nach, sodass die Obststückchen darin ein bissl zu schwimmen 🏊 beginnen.

Du lässt die Hafer-Masse unter liebevollem rühren aufkochen und nimmst den Topf direkt vom Herd. Sonst brennt es an. Das beste Frühstück der Welt kommt in eine Schüssel, zusammen mit ein paar Beeren und Nüsse als Topping und fertig ist die erste Mahlzeit des Tages!

Gammeln am Strand 🏖

Da wir eine Woche nur Sonne hatten, legte ich mich mit einem historischen Roman in die Sonne. Zwischendurch ging ich zum Abkühlen ins Meer. Wenn ich müde war, schlief ich, wenn ich schwimmen wollte, schwamm ich und wenn ich Lust auf einen Snääck hatte: futterte ich schwedische Kanelbullar**

Das ist ein so schöner Morgen, der mir Lust und Laune breitet.

Freut mich, dass du bis hierher gelesen hast.

LG deine in Schweden verliebte Newly Juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.